Infos zum Verein

Search

Jugendblasorchester Seelze e. V. - Ein junger Verein stellt sich vor

Das Jugendblasorchester (Jbo)

Gegründet wurde der Verein 1994 von einer Gruppe Seelzer Abiturienten. Mittlerweile sind zahlreiche neue Musiker auch aus dem nahen Hannover dazu gestoßen und der Verein zählt über 200 Mitglieder, aktive und fördernde.

Seit der Gründung ist das Jugendblasorchester Seelze (Jbo) fester Bestandteil der Seelzer Kulturszene. Durch Aktionen im Bereich der Jugendpflege macht der Verein durch musikalisch geprägte Angebote zum Beispiel beim Seelzer Ferienpass auf sich aufmerksam.

Das Jbo umfasst drei Orchester: das Modern Sound[s] Orchestra mit ca. 65 Mitspielern, die Jbo-YoungStars mit ungefähr 40 jungen Musikern und die Jbo-Beginners Basic und Advanced mit ca. 40 Instrumentalanfängern.

Besonders stolz ist der Verein auf sein Nachwuchsprojekt "Musik macht stark". Dieses Projekt, gefördert vom Bund, ermöglicht es Drittklässlern unabhängig von dem finanziellen Hintergrund ihrer Familien für ein Jahr kostenlos ein Musikinstrument zu lernen. Danach endet die Förderung des Bunds. Das Jbo ist jedoch davon überzeugt, dass ein Jahr Musikausbildung nicht ausreichend ist. Daher versucht das Jbo den Kindern weiterhin kostengünstig Unterricht und Orchesterspiel zu ermöglichen. Dafür ist das Jbo aber auf Ihre Unterstützung angewiesen, um dieses großartige Projekt weiter zu fördern! Hier können Sie sich über das Projekt informieren und hier erfahren Sie, wie Sie uns am besten unterstützen können.

Die Orchester

Das Modern Sound[s] Orchestra

Das Modern Sound[s] Orchestra (MSO) ist ein sinfonisches Blasorchester aus Seelze und das größte Ensemble des Jugendblasorchester Seelze e.V. Derzeit spielen etwa 65 hochmotivierte Musikerinnen und Musiker zwischen 18 und 60 Jahren im MSO, das seit 2008 von Henning Klingemann dirigiert wird.

Neujahrskonzert

Das MSO bei seinem Neujahrskonzert 2015 im Pavillon Hannover

 

Neben seinen eigenen Konzerten, beispielsweise den traditionellen Neujahrskonzerten, spielt das MSO regelmäßig bei unterschiedlichen Anlässen: dazu gehören Open-Air-Auftritte wie z.B. beim Schorsenbummel in Hannover und feierliche Umrahmungen von Veranstaltungen, wie 2014 die Jahreshauptversammlung des Freundeskreis Hannover e.V. Höhepunkte der letzten 20 Jahre waren Auftritte in Delmenhorst im Rahmen der dk-Sommerkonzerte, ein Auftritt bei den Special Olympics, Orchesterreisen in europäische Länder, wie Polen, Frankreich und Schweden sowie 2014, auf Einladung der Shanghai International Culture Association, die Konzertreise durch China.

Das Modern Sound[s] Orchestra weiß sein Publikum bei Konzerten immer wieder zu begeistern: Zum einen sicherlich durch sein großes Repertoire aus Stücken unterschiedlicher Musikstile – regelmäßig stehen Originalkompositionen für sinfonisches Blasorchester, gepaart mit Stücken aus Filmen, Musicals und aus dem Rock&Pop-Bereich, sowie Swing- und Jazz-Klassiker und Transkriptionen klassischer Werke auf dem Programm. Zum anderen spricht die musikalische Qualität des Orchesters für sich. Diese wurde dem Orchester erneut beim Niedersächsischen Orchesterwettbewerb 2015 bestätigt. Das MSO siegte in seiner Kategorie, erhielt das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ und gewann darüber hinaus den Sonderpreis „Interpretation zeitgenössischer Musik“. Auch die bisherigen CD-Produktionen zeugen von der hohen Qualität des Klangkörpers.

 

Die Jbo-YoungStars

Die 2002 gegründeten Jbo-YoungStars bestehen aus ca. 40 musikbegeisterten Schülern, Studenten und jungen Berufstätigen im Alter von 15 bis 35 Jahren, die sich zweimal im Monat zum gemeinsamen Proben treffen. Sie präsentieren sich immer jung und frech und leben damit den Vereinsgedanken des Jbo ebenso wie das MSO aus - immer etwas anders als Andere. Bei den Auftritten zu verschiedenen Anlässen in Seelze, Hannover und Umgebung und einem jährlichen Hauptkonzert sind Filmmusik, Musical, Rock/Pop und Originalliteratur für sinfonisches Blasorchester zu hören.

Die Jbo-YoungStars im Rosencafé

 

 

Hervorgegangen aus einem Workshop für Instrumentalanfänger, steht das Orchester seit seiner Gründung 2002 unter der Leitung von Natalie „Alfi“ Hönemann, die Musik (Lehramt) mit dem Hauptfach Trompete studiert hat.

Dass der Spaß und die Freude am Musizieren an erster Stelle stehen, merkt man auch bei den Proben. Dort wird das große Repertoire am Leben erhalten, neue Stücke angespielt und sorgfältig am Konzertprogramm gearbeitet. Zur intensiven Konzertvorbereitung dienen die jährlichen Probenwochenenden. Dort finden sowohl Tutti- als auch Satzproben statt, werden nette Abende in der Gruppe verbracht und Ideen für die Gestaltung des Konzerts gesammelt.

Die Ergebnisse der Probenarbeit präsentieren die Jbo-YoungStars jedes Jahr im Sommer mit einem Konzert. Neben eigener Moderationen und Späßen für und mit dem Publikum liegt hier der Schwerpunkt natürlich auf guter Musik. 2012 haben die Jbo-YoungStars eine neue Konzertreihe ins Leben gerufen: Unter dem Motto "A Night on the Isles" veranstaltet das Orchester alle zwei Jahre im Herbst seine eigene "Proms", in Anlehnung an die "Proms" in England.

Die Jbo-Beginners

Dirigent-Christoph-Grages-leitet-das-junge-Orchester

 

Durch die Erfolge der Jbo-YoungStars inspiriert, wollte der Vereinsvorstand die permanente musikalische Arbeit mit Instrumentalanfängern weiterentwickeln. 2005 wurden die Jbo-Beginners ins Leben gerufen, mittlerweile gibt es zwei Gruppen: die Jbo-Beginners Basic und die Jbo-Beginners Advanced. In diesen Ausbildungsorchestern spielen heute rund 40 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis zwölf Jahren. Sie meistern eigene Konzerte, treten aber auch bei Seelzer Ortsfesten auf.

Neue musikbegeisterte Mitspieler sind immer willkommen - du solltest dein Instrument seit mindestens einem Jahr spielen. Bei den Jbo-Beginners sammelt man erste Ensembleerfahrungen und lernt die Arbeit mit einem Dirigenten kennen. Das Repertoire umfasst hauptsächlich moderne und bekannte Stücke aus Film, Musical und Pop, und man wagt sich auch schon an einfache Originalkompositionen - die musikalische Linie des Jbo ist in allen Orchestern wiederzuerkennen.

 

 

Kontakt

Das Jbo Seelze wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geführt. Melanie Vockeroth (Vorsitzende), Claudia Braun (stellvertretende Vorsitzende) und Steffen Hospodarz (Kassenwart) leiten als geschäftsführender Vorstand die Geschicke des Vereins.

Am einfachsten ist der Verein im Internet zu finden:

Kontakt zum Vorstand können Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! aufnehmen.